Interkulturelles Training USA


Die USA sind für viele Unternehmen ein wichtiger Markt. Auf den ersten Blick erscheint uns die Kultur der Vereinigten Staaten von Amerika relativ vertraut. Tatsächlich gibt es aber eine Reihe von Besonderheiten, die den geschäftlichen Erfolg gefährden können,

Das Interkulturelle Training USA vermittelt Ihnen das nötige Handwerkszeug um Verhandlungen und Projekte erfolgreich abzuschließen oder bei Auslandsentsendungen in die USA von Anfang an durchzustarten. Gleichzeitig erlaubt Ihnen das Training einen Blick auf Ihre eigene Kultur und die daraus geprägten Sichtweisen und Erwartungen.

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte mit beruflichen Kontakten in die USA, Vorbereitung auf Auslandseinsätze

Inhalte interkulturelle Seminare USA

  • Reflexion der eigenen kulturellen Prägung

  • Unterschiede in den Werten und Einstellungen und deren Einfluss auf das Verhalten (z.B. Gründlichkeit vs. Trial and Error)

  • Arbeiten in globalen (virtuellen) Teams

  • Unterschiedliche Arbeitsstile Deutschland – USA

  • Unterschiede im Umgang mit amerikanischen Kollegen und Vorgesetzten

  • Kulturell bedingte Erwartungen bei Verhandlungen und Präsentation in den USA

  • Interaktion mit Kollegen außerhalb der Arbeitszeiten (Geschäftsessen, Geschenke)

  • Am Ende des ersten Tages bietet im offenen Training eine Happy Hour Gelegenheit zum informellen Austausch mit anderen Seminarteilnehmern und der Trainerin

Trainingskonzept

Die Trainingsinhalte des interkulturellen Trainings vermitteln wir über einen interaktiven Trainingseinsatz in einer entspannten und positiven Lernatmosphäre. Wesentliche Elemente sind Selbstreflexion, Übungen und Fallstudien. Die Trainingsinhalte basieren auf dem neuesten Stand der akademischen Forschung, ergänzt um vielfältige Erfahrungen und anonymisierte Fälle aus der langjährigen Trainings- und Beratungspraxis. Konkrete Fragestellungen und Themen der Teilnehmer, die sich aus der Zusammenarbeit mit Kollegen oder Kunden in den USA ergeben, greifen wir spontan gerne mit auf.

Seminarsprache:
Englisch oder Deutsch

Trainerin

Die US-Amerikanerin Michelle Diehl  hat nach ihrem Studium an der George Washington University in Washington und an der Ohio State University in Columbus einige Jahre Berufserfahrung in den USA gesammelt, unter anderem im amerikanischen Gesundheitsministerium (U.S. Department of Health and Human Services) und als Guidance Counselor in Washington D.C., Luray und Columbus. Sie arbeitet seit 16 Jahren in Deutschland als Trainerin und Coach für Fach- und Führungskräfte.

Für das interkulturelle Training USA kann Michelle aus Ihren eigenen Erfahrungen als Amerikanerin in Deutschland, und den ersten Kulturschocks, die sie auf ihrem Weg überwinden musste, schöpfen. Trotz dieser Erfahrungen ist es ihr schließlich gelungen, in Deutschland produktiv und mit vielen Vergnügen zu leben und zu arbeiten. Unterhaltsame Geschichten über diese Erlebnisse, die die kulturellen Unterschiede zu den USA verdeutlichen, sind Teil des Trainings. Als Trainerin bringt Michelle nicht nur ihre berufliche Erfahrung sondern auch viel Empathie mit.

Michelle bloggt  regelmäßig über deutsch-amerikanische interkulturelle Themen auf Intercultural Reflections.

Spezielle USA-Trainings

Zur Ergänzung unserer allgemeinen interkulturellen Seminare stehen vertiefende Module für spezielle Situationen zur Verfügung. Die Inhalte der Module können flexibel zu einem individuelles interkulturelles Training kombiniert werden.

Interkulturelles Entsendetraining - in den USA durchstartenEntsendetraining USA – das Entsendetraining macht Sie und Ihre Familie fit für Ihr Leben und Arbeiten in den Vereinigten Staaten. Neben dem Handwerkszeug, um beruflich von Anfang an erfolgreich zu sein, steht auch das Alltagsleben im Vordergrund: welche Erwartungen haben Schulen und Kindergärten, wie mache ich bei Nachbarn und Kollegen einen guten Eindruck, was ist bei Einladungen zu beachten, wie funktioniert das Gesundheitssystem, welche Ressourcen stehen zur Unterstützung zur Verfügung?


Seminar über Teamwork und Leadership in den USALeadership und Teamwork – in diesem Spezialtraining steht die Zusammenarbeit in gemischten Deutsch-Amerikanischen Teams im Vordergrund. Wie erreiche ich die Einhaltung von Deadlines und verbindliche Durchführung von Aufgaben, wie kann ich auch  kritisches Feedback vermitteln? Welche Erwartung haben Mitarbeiter in den USA an ihre Vorgesetzten? Typische Situationen, die Projekte verzögern und gefährden können, werden anhand von Fallstudien und in Rollenspielen bearbeitet.


Lernen Sie in diesem interkulturellen Training, Kunden in den USA besser zu verstehen.Amerikanische Kunden verstehen – sowohl in den USA als auch in Deutschland gilt „The Customer is King“. Trotzdem weichen die Kundenerwartungen in den USA deutlich von den hiesigen ab. Das Seminar vermittelt das Wissen um in Vertrieb, Marketing oder Service erfolgreich zu sein und amerikanische Kunden besser zu erreichen und zu überzeugen. Der Fokus liegt auf einer effektiven Kommunikation über alle Kanäle, inklusive Telefon, persönliche Gespräche, Präsentationen sowie über soziale Medien.

Verfügbare Termine und Preise

Interkulturelles Training USA:

Speyer: 14.-15.11.2018, garantierte Durchführung,  maximale Gruppengröße: 8 Teilnehmer

Mannheim: 21.-22.11.2018, Mindestteilnehmerzahl: 4 Teilnehmer, maximale Gruppengröße: 10 Teilnehmer
Stuttgart (Neu!): 28..-29.11.2018, Mindestteilnehmerzahl: 5 Teilnehmer, maximale Gruppengröße: 10 Teilnehmer
Frankfurt:  05.-06.12.2018, Mindestteilnehmerzahl: 5 Teilnehmer, maximale Gruppengröße: 10 Teilnehmer

Gerne bieten wir Ihnen ein maßgeschneidertes interkulturelles Training europaweit inhouse in Ihrem Schulungszentrum oder Tagungshotel an.

Preis (offene Seminare): 1200 EUR zzgl. MwSt. pro Teilnehmer. Bei mindestens zwei Teilnehmern aus einem Unternehmen erhalten Sie 20% Rabatt.

Preis (Inhouse-Seminare): Für ein Inhouse-Training unterbreiten wir Ihnen ein individuelles, attraktives Angebot.

Kontaktieren Sie uns jetzt für Ihr interkulturelles Training USA über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 06232 / 96 21 32-0. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Offenes interkulturelles Training oder Inhouse-Seminar?

Offene Seminare eignen sich vor allem für einzelne Teilnehmer, die den Austausch mit Teilnehmern aus anderen Unternehmen und die Diskussion über verschiedene Best Practices bezüglich ihres USA-Engagements wünschen. Ein Trainingsort außerhalb des Unternehmens erlaubt die volle Konzentration auf das Thema.

Ab zwei Teilnehmern kann ein Inhouse-Training die kosteneffizientere Alternative sein. Die intensive Abstimmung in der Vorbereitungsphase erlaubt die Konzeption eines maßgeschneiderten interkulturellen Trainings, das auf die spezielle Situation der Teilnehmer abgestimmt ist. In der Zusammenarbeit mit Kollegen oder Kunden in den USA aufgetretene Probleme können offen angesprochen werden.

Lesen Sie mehr über kulturelle Unterschiede zwischen Deutschland und den USA in unserem Blog "Intercultural Reflections" (auf Englisch).

Ergänzend zu unserem interkulturellen Training USA empfehlen wir Ihnen unser englisches Präsentationstraining.


Informieren Sie sich auch über unsere
Business English Trainings.